b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#fffff;}
„BIG DAY OUT“

Die Tickets für den „Big Day Out“ lagen bereit, Wayne hatte zugestimmt das wir auf seinem Hof parken dürfen – kurz: es war Zeit nach Auckland zu fahren.

Am 21. Januar war es dann so weit. Planlos fuhren wir in die City, immer der Menschenmasse folgend zu Shuttle-Bussen die uns zum Stadium und Festivalgelände bringen sollten.

Der „Big Day Out“ ist das größte Festival ganz Neuseelands und lockt mit Acts wie „Rammstein“, „Tool“, „The naked and the famous“ und vielen vielen anderen.

Wir hatten uns Sprites-Flaschen präpariert, um nicht teuer Alkohol kaufen zu müssen auf diesem „alkoholfreiem Festival“ Sonja musste ihre abgeben, aber ich hatte Glück indem ich behauptete die Flasche sei noch nie geöffnet worden und konnte sie behalten.

Bei noch gutem Wetter erkundeten wir die Lokation mit vielen Bühnen und einigen Bands, die uns super gefielen, auch wenn wir noch nie davon gehört hatten.

Die Leute waren super drauf, teilweise verkleidet –Festival eben. Wobei alles mehr oder weniger einen Hippie-tuch hatte.

Ab Nachmittag  begann es zu regnen und es hörte auch bis zum Ende nicht mehr auf.

Wir hatten sehnlich auf den Auftritt von „The Naked and the famous“ gewartet und wurden enttäuscht. Ihr Auftritt kann man einfach nur mit einem Wort beschreiben: schlecht. Wieder was gelernt, die braucht man nicht live sehen.
Gleich im Anschluss spielte Rammstein und bot eine Wahnsinns Bühnenshow! Feuer überall und endlich waren wir mal diejenigen, die die Texte verstanden während die breite Masse um uns herum nur versuchte Lautnachahmungen zu machen J

Sonja und ich blieben in der breiten Menge, während Lisa sich direkt vor die Bühne kämpfte. Ich war relativ froh, als ich sie wohlbehalten wieder sah, als wir uns später wieder trafen.

Komplett durchnässt ging es dann zurück zu Wayne, um uns aufzuwärmen und zu trocknen.

Bilanz: Live Acts sind super, 1 Sonnenbrille verloren, viele Stunden abgedanced, komplett durchnässt gewesen und trotzdem glücklich dabei gewesen zu sein!

 

 

30.3.11 01:43
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Links
Startseite
Gästebuch
Abonnieren
Bilder
Archiv
Lisa's Blog
Restzeit
Gratis bloggen bei
myblog.de